News 06/2020

Wir begrüßen Sie wieder in unserer Produktionsstätte

Ab sofort empfangen wir Sie wieder persönlich in unserer Produktion, natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Hygienevorschriften. Was wir bereits heute mit Sicherheit über das Virus wissen, ist, dass es uns noch lange begleiten und beeinflussen wird. Dennoch haben wir natürlich den Wunsch weiterhin erleb- und greifbar zu sein und Sie persönlich durch unsere Arbeitsweise zu überzeugen. Eine Produktionsstätte wird niemals etwas virtuelles sein, sondern ist immer real.

Aus diesem Grund haben wir einen neuen Besucherbereich eingerichtet, der es uns ermöglicht, in einem abgeschirmten Bereich erste Gespräche bei uns im Haus führen zu können. Hierzu haben wir einen neuen Besprechungsraum im 1. OG über der eigentlichen Produktion eingerichtet.

Möchten Sie unseren Produktionsbereich näher in Augenschein nehmen, so ist dies über die Durchgangswege außerhalb des ESD-geschützten-Bereichs unter Berücksichtigung der AHA-Verhaltensregeln möglich. Hierbei halten wir einen Abstand von mindestens 1,5 m ein, für die Hygiene stehen Desinfektionsspender in den Eingangsbereichen zur Verfügung und bei der gesamten Besichtigung tragen wir natürlich Alltagsmasken. So steht einer Besichtigung nichts im Wege.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bleiben Sie gesund.

News 03/2020

Maßnahmen zur Sicherung unserer Produktion im Zuge der Coronavirus Ausbreitung

Der Schutz unserer Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten steht an erster Stelle. Daher beobachten wir intensiv die aktuellen Entwicklungen, und versuchen diesen möglichst durch proaktives Handeln zu begegnen. Wir haben einige Sicherungsmaßnahmen umgesetzt, um unsere Produktion möglichst abzusichern

  • Wir stehen in engem Austausch mit den jeweiligen Behörden und Verbänden, um schnellstens auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können.
  • Bis auf Weiteres verzichten wir auf alle Kunden- und Lieferantenbesuche. Wenn möglich setzen wir auf Video- und Telefonkonferenzen.
  • Interne Geschäftsreisen sind ausgesetzt.
  • Unsere Logistikkette zu unseren Kunden ist bisher nicht beeinträchtigt. Mögliche alternativen Lösungen sind definiert und sollten auch zukünftig einen reibungslosen Ablauf garantieren.
  • Der Bezug von Komponenten und Rohwaren ist bisher nicht merklich gestört. Punktuell kommt es zu vereinzelten Verschiebungen. Sollten hier größere Beeinträchtigungen auftreten, werden alternative Beschaffungswege umgehend geprüft und genutzt. Bei notwendigen Änderungen, werden Sie umgehend kontaktiert, um gemeinschaftlich Lösungen zu finden.
  • Organisatorisch haben wir eine Trennung unserer Mitarbeiter in den einzelnen Produktionsbereichen vorgenommen. Es gibt zusätzlich eine zeitversetzte Pausen-regelungen der einzelnen Bereiche. Schichtübergaben werden nicht mehr persönlich vorgenommen.
  • Alle administrativen Tätigkeiten wurden verändert, so dass home-office möglich wird.
  • Unsere Mitarbeiter werden gemäß unserem Notfallplan regelmäßig über den Schutz vor Infektionen, das Erkennen von Krankheitssymptomen sowie Handlungsvorgaben im Krankheitsfall informiert.
  • Unser Notfallplan sieht verschiedene Stufen und Szenarien vor, so dass wir auch noch mit reduzierter Personalstärke liefer- und handlungsfähig bleiben.

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Vorkehrungen haben, sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

An dieser Stelle wünschen wir Ihnen, Ihren und unseren Mitarbeitern alles Gute und hoffen, dass wir gemeinsam erfolgreich und gesund durch diese Zeiten kommen.

Bleiben Sie alle gesund!

News 02/2020

Veränderung in der Geschäftsführung unseres Tochterunternehmens der HEWA GmbH.

Herr Andreas Müller gibt zum 29.02.2020 die Geschäftsführung der HEWA GmbH mit Sitz in Marktl, aus persönlichen Gründen auf. Wir bedauern diesen Schritt sehr und bedanken uns für seine geleistete Arbeit. Ab dem 01.03.2020 wird das Unternehmen von Herrn Stefan Hauf geleitet, der bereits seit der Zusammenführung mit der Coronex im Jahr 2015 in der Geschäftsführung eingebunden ist. Herr Hauf freut sich darauf diese Aufgabe nun vollständig zu übernehmen.

News 11/2019

News 11/2019

Soeben an Bord und schon aktiv in der Produktion

Nach über 45 Jahren am Markt gibt es inzwischen den ein- oder anderen Mitarbeiter, den wir in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden.

Für Coronex ist es wichtig, frühzeitig für eine geeignete Nachfolge zu sorgen, damit das vorhandene Know-how rechtzeitig an die entsprechenden Mitarbeiter weitergegeben werden kann.

Wir sind froh, dass wir einen erfahrenen Mann aus dem EMS-Markt für uns gewinnen konnten, der die Position des Fertigungsleiters übernimmt. Herr Janssen bringt mehr als 20 Jahre Führungserfahrung bei verschiedenen EMS-Dienstleistern mit. Daher kennt er die notwendigen Kniffe und Tricks, um die Fertigung so reibungslos und effizient wie möglich zu steuern. Herr Janssen hat jetzt noch ein gutes halbes Jahr Zeit, um alle „Coronex-spezifischen Abläufe“ zu erlernen, bevor unser langjähriger Mitarbeiter Herr Neuhausen uns aus obigen Gründen verlassen wird. Wir hoffen, dass möglichst viel Wissen aufgefangen werden kann, setzen aber gleichzeitig auch auf positive Veränderungen durch neue Ideen.

Wir wünschen Herrn Janssen viel Erfolg und freuen uns auf eine gute und intensive Zusammenarbeit.

News 09/2019

Coronex nimmt das Bildungsangebot der IHK Düsseldorf wahr, um die mittlere Führungsriege weiter zu bilden. Im September und Oktober 2019 werden Themen rund um die Führung von Mitarbeitern vertieft. Die Herausforderungen von Unternehmen im Bereich Personal liegen in einer sinnvollen Arbeitsverteilung und einer fairen Führung, die zielführend und damit ergebnisorientiert sein muss. Dabei spielen die Punkte Delegieren und der Blick für das große Ganze eine wichtige Rolle. Voraussetzung ist eine offene Kommunikation, die hilft, Missverständnissen vorzubeugen, Ziele zu verdeutlichen, Unbehagen aufzulösen und ein produktives Klima im Team zu erzeugen. Aber auch Konflikte gehören im Berufsleben dazu. Wichtig ist es auch in solchen Situationen einen Lösungsweg zu finden.

News 08/2019

Wir begrüßen zwei neue Auszubildende in unseren Reihen.

Wir sind besonders stolz darauf, im technischen Bereich eine weibliche angehende Fachkraft bei uns ausbilden zu dürfen. In den letzten Jahren hatten wir hier fast ausschließlich männliche Bewerber. In diesem Jahr hat sich jedoch eine weibliche Bewerberin im Assessment Center durchgesetzt. Sie wird nun kontinuierlich an die täglichen Herausforderungen bei der Fertigung komplexer Baugruppen und Geräte herangeführt.

Im Bereich der kaufmännischen Berufe haben wir uns für einen männlicher Bewerber entschieden. Er wird in alle Unternehmensbereichen zum kompetenten Industriekaufmann ausgebildet.

Zurzeit bildet Coronex in den Bereichen IT, kaufmännischen und technischen Unternehmensteilen aus.

News 05/2019

Wir gratulieren einigen Mitarbeitern aus der Arbeitsvorbereitung recht herzlich zur bestandenen IPC-Prüfung.

Weiterbildung nimmt bei Coronex einen wichtigen Stellenwert ein. Nur mit kontinuierlich geschulten Mitarbeitern sind wir in der Lage, die immer komplexeren und technisch anspruchsvolleren Produkte unserer Kunden in der geforderten Qualität zu produzieren. Aus diesem Grund besitzt Coronex zwei in-house IPC-Trainer, die ihr Wissen kontinuierlich an das gesamte Team weitergeben. Zusätzlich nehmen wir auch externe Unterstützung in Anspruch. In diesem Jahr haben wir bereits 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschult und weitergebildet. Viele von ihnen werden mit einem offiziellen Zertifikat der IPC abschließen.

News 03/2019

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2018 war für uns das bisher erfolgreichste seit der Trennung von Tiptel und dem Neustart im Jahr 2007.

Unser Dank gilt allen unseren Kunden, die uns durch ihr entgegengebrachtes Vertrauen einen Umsatzanstieg von über 25 Prozent ermöglicht haben. Wir haben weit mehr als eine Million unterschiedlicher Baugruppen gefertigt und ausgeliefert. Mehr als 100.000 Geräte wurden gebaut, getestet, programmiert und verpackt. Dabei haben wir über 15 Millionen Bauteile bestückt und insgesamt mehr als 650 unterschiedliche Produkte gefertigt.

Ein besonderer Dank gilt unserem tollen Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dies alles ermöglicht und umgesetzt haben. Ihrem täglichen Einsatz verdanken wir diese Steigerung.

Vielen Dank und auf ein positives Jahr 2019.

Geschäftsführung der Coronex

News 1/2017

Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

mit dieser Ausgabe der Coronex News haben wir wieder ein volles Paket mit Neuheiten rund um Ihren EMS-Dienstleister geschnürt.

Lesen Sie unseren Beitrag zur Reinigung von Leiterplatten. Informieren Sie sich über die Gründe für das Waschen und warum manche auch ohne Säuberung auskommen.

Bei Coronex leistet nun eine neue CAM-Software ihren Dienst. Wir haben sie geprüft und für gut befunden. Mit ihr ist es nun möglich, Programme für die Fertigungsmaschinen, die Bestücker und Prüfgeräte, gemeinsam zu generieren. Das erspart einige Arbeitsschritte bei einer Qualitätssteigerung. In Sachen Qualität konnten wir auch beim ISO-Audit DIN EN 9001: 2015 überzeugen. Die Coronex ist erfolgreich zertifiziert und damit auf dem neuesten Stand der Zertifizierung.

Kupferfolie ist derzeit ein begehrtes und knappes Gut auf dem internationalen Markt. Unser Leiter des Einkaufs, Silvio Zein, erklärt die Gründe für diesen Umstand.

Ihnen viel Freude bei der Lektüre der neuen Coronex News.

Ihr Stefan Hauf
Geschäftsführer Coronex Electronic GmbH und HEWA GmbH

Download:
coronex-news1-17

News 1/2016

Sehr geehrte Leserin,
sehr geehrter Leser,

„Alles neu macht der Mai“ – auch bei der Coronex Electronic GmbH. Es gibt wieder viel Neues zu entdecken, nicht nur, dass unsere bayrische Tochter HEWA in ein neues Gebäude gezogen ist. Durch das Blau und Orange der Coronex im neuen HEWA-Logo wird die Verbindung zwischen Ratingen und Marktl nun auch farblich deutlich.

Neu ist die Rubrik „At work“, in der unsere Mitarbeiter zu Wort kommen und über ihre Erfahrungen mit aktuellen Projekten berichten.

Im Vertrieb haben wir mit Axel Klehr ein neues Gesicht, er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Vermarktung von Dienstleistungen. Ihn stellen wir im Innenteil ebenfalls vor.

„Counterfied products“, also gefälschte Produkte, sind ein leidiges Thema, das immer mehr an Aktualität erfährt. Wir informieren Sie, wie sich unser Unternehmen dagegen schützt, Klonprodukte zu verbauen.

Ich hoffe, ich habe Sie neugierig auf Coronex und HEWA gemacht. Ihnen viel Freude bei der Lektüre der neuen Coronex News.

Ihr Stefan Hauf
Geschäftsführer Coronex Electronic GmbH und HEWA GmbH

Download:
coronex-news1-16